zum ONKODIN-Projekt   Deutsches MDS-Forum 2010  |  Links  |  Kontakt  |  Impressum  |  English Content English Content  
Inhaltsverzeichnis (navigierbar)Sitemap  
Zellen des Blutes bzw. in Blutpräparaten
Sonstige Zellen
Endothelzellen
Gewebsbasophiler im Blut


Endothelzellen im Blut

Vaskuläres Endothel findet sich sehr selten in Blutpräparaten. Am häufigsten soll es bei kapillärer Blutentnahme am Finger im ersten Tropfen vorkommen. Bei der eigenen Tätigkeit wurden innerhalb von fünfzehn Jahren Leukozytenkonzentration mit der Zytozentrifuge Endothelzellen nur zweimal gesehen.
Es handelt sich beim ersten Fall (Abb. 1 bis 7) um ein bei einer Kontrolle des Blutbildes unter Chemotherapie angefertigtes Leukozytenkonzentrat (Zytozentrifugen-Präparat) in panoptischer Färbung. Abbildung 8 repräsentiert den zweiten Fall.

Endothelzellen sind sehr gleichmäßige größere Zellen mit runden oder ovalen retikulären Kernen und blassem Zytoplasma. Sie sollen nicht als Tumorzellen angesprochen werden (diese stellen ebenso eine absolute Rarität dar) und sollen nicht mit "versprengten" Zellen aus Zytologiepräparaten verwechselt werden, die im Färbebad den Objektträger gewechselt haben (das kommt vor!). Die Endothelien können in Gruppen auftreten. Wahrscheinlich werden sie bei der Venenpunktion ausgestanzt oder mit der Nadel abgestreift.





Abb. 1: Das etwa 0,5 cm im Durchmesser große Leukozytenkonzentrat lässt sich mäanderförmig mit dem Mikroskop (Objektiv hier 20x) in wenigen Minuten komplett durchmustern. Die Leukozyten sind unauffällig. Es finden sich einzeln, an dieser Stelle aber überwiegend im Verband liegend, Zellen, die deutlich größer (Kern und Zytoplasma) als Blutzellen sind.





Abb. 2: Die Zellbegrenzung ist undeutlich, die Zytoplasmafarbe schwach graublau, die Kerne sind rund oder oval, nicht ganz gleichmäßig groß, die Chromatindichte erscheint geringer als bei den Blutzellen, wobei allerdings die Ausbreitung durch die Zytozentrifuge zu bedenken ist. Mindestens zwei Zellkerne sind nacktkernig, was ebenfalls durch Kernquellung zu vermehrter Kerntransparenz führt (Objektiv 40x).





Abb. 3: Noch stärkere Vergrößerung (Objektiv 100x Öl) bringt keine wesentlichen zusätzlichen Aspekte, bei dem aufgehellten Bild kommt aber die gleichmäßige Maschung des Chromatins deutlich heraus. Nukleolen finden sich nicht.





Abb. 4: Es handelt sich aber in diesem Präparat nicht um einen solitären Befund, an anderer Stelle finden sich (Objektiv 20x) zwei weitere Endothelzellen.





Abb. 5: Bei stärkerer Vergrößerung (Objektiv 100x Öl) zeigt sich eine identische Kernstruktur, das Zytoplasma ist wegen der Aufhellung überstrahlt.





Abb. 6: Noch eine weitere Zelle dieser Art findet sich (Objektiv 20x), hier ist das Zytoplasma deutlich abgrenzbar.





Abb. 7: Durch die Zentrifugation ist das Zytoplasma stellenweise zerfranst und an zwei Stellen ausgetreten. Kern- und Zytoplasmastruktur lassen sich aber gut beurteilen (Objektiv 100x Öl).





Abb. 8: Dass es sich zwar bei Endothelzellen um einen seltenen Befund im Blut handelt, der Hämatologe aber diesen Zelltyp einordnen können sollte, zeigt ein weiteres Präparat. Zwischen den beiden Präparaten liegen sechs Jahre mit einem Aufkommen von etwa jährlich tausend Blutpräparaten. In diesem Leukozytenkonzentrat (Objektiv 100x Öl) überwiegen Lymphozyten. Eine Endothelzelle ist nacktkernig.




Literaturreferenzen:
  • Custer RP. An atlas of the blood and bone marrow. Second edition. W.B. Saunders Company, Philadelphia etc., 1974
  • Undritz E. Hämatologische Tafeln Sandoz. Sandoz AG, Basel 1972
    [DNB]
  • Hayhoe FGJ, Flemans RJ. Haematological Cytology. Second Edition. Wolfe Medical Publications Ltd., London 1982
  • Rohr K. Das menschliche Knochenmark. Zweite Auflage. Georg Thieme Verlag Stuttgart 1949
    [DNB]

    Nach oben zum Seitenanfang Zum Seitenanfang                                                                                  Inhaltsverzeichnis (navigierbar) Sitemap  |  Druckversion des Dokuments  |  E-Mail-Versand  
 
Interner Link
Seltene Zellen
Arte?-Fakt? - Artefakte mikroskopischer Präparate
Sysmex Kalender 2007 [Mehr]
Interner Link
Referenz-Scattergramme des Blutbildes. Der Sysmex Kalender 2008 [Mehr]
ERROR:bodyContent_Links